Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
NGC 7000 & Sh2-101
#1
Hallo,

NGC 7000 - ein Klassiker der Sommermilchstraße im Sternbild Schwan (Cygni). Es handelt sich um einen galaktischen Emissionsnebel als riesige H-II Region. Durch seine Ähnlichkeit mit dem nordamerikanischen Kontinent wird er auch als Nordamerikanebel bezeichnet. Die Entfernung beträgt ca. 2000 Lj. Und er ist ca.2° groß. Seine Helligkeit beträgt 5m. Der Nebel ist bei gutem Himmel mit bloßem Auge sichtbar. Allerdings empfiehlt sich hierbei die Benutzung eines Schmalband-Nebelfilters. Westlich des „Golfes von Mexico“ fällt eine Sternformation auf, die große Ähnlichkeit mit dem Orionsternbild aufweist.

   

Belichtung: 18x600s, ISO 500, 15xDark, 15xFlat, 15xFlatdark
Filter: IDAS-LP2
Belichtung: 35x1200s ISO 500, 25xDark, 25xFlat, 25xFlatdark
Filter: Astronomik H-Alpha 12nm
Kamera: gekühlte modif. Canon 60D bei ca.-10°C
Optik: APM APO 107/700 mit Riccardi Reducer (525mm) auf Losmandy G11
Guiding: Lacerta M-GEN am Leitrohr 66/400
Ort: Frankfurt(Oder)-OT Güldendorf
Datum: 25.08.2016, 01.04.2016 u. 28.08.2016

Der Tulpennebel (Sh 2-101) ist ebenfalls ein Emissionsnebel im Sternbild Schwan(Cygni). Durch die Sterne im Nebel werden die Wasserstoffgase ionisiert und zum Leuchten angeregt.
Die Entfernung beträgt 2000-8000 Lj. Die leuchtenden Gase des Nebels erinnern in ihrer Form an eine Tulpe, wobei die Form bei größerem Gesichtsfeld auf dem Foto besser erkennbar ist. Er befindet sich in der Nähe des Crescentnebels (NGC 6888) ca.1° östlich des Sterns Eta Cygni.

   

Belichtung: 18x900s, ISO 500, 15xDark, 15xFlat, 15xFlatdark
Filter: IDAS-LP2
Belichtung: 27x1500s ISO 500, 24xDark, 24xFlat, 24xFlatdark
Filter: Astronomik H-Alpha 12nm
Kamera: gekühlte modif. Canon 60D bei ca.-15°C
Optik: APM APO 107/700 auf Losmandy G11
Guiding: Lacerta M-GEN am Leitrohr 66/400
Ort: Frankfurt(Oder)-OT Güldendorf
Datum: 30.08.2016, 31.08.2016 u. 06.09.2016

Text zu den Bildern: Reinhard Schielinsky

VG, Reinhard und Speedy
Der Weg ist das Ziel
Zitieren }
Like:


Nachrichten in diesem Thema
NGC 7000 & Sh2-101 - von Speedy - 26.09.2016, 19:50
RE: NGC 7000 & Sh2-101 - von klingonio - 26.09.2016, 20:26

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste