Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kometen mit Profis erforschen
#1
Hallo in die Runde,
in der aktuellen Suw 03/2017 gibt es vom Jan Hattenbach wieder einmal einen interessanten Beitrag zum Thema Kometen (Seite 58).
In seinem Artikel stellt er einen Aufruf des PSI (Planetary Science Institute) in Tucson/Arizona vor.
Hier geht es um das Mitmachen der Amateurastronomen, die Bildmaterial der drei Kometen einreichen sollen. Es soll der Erforschung der Kometen/koma dienen.
Wer also Interesse hat kann eigentlich sofort loslegen. Die Rahmenbedingungen sind auf der Homepage der Kampagne definiert.

Vorab schonmal die wichtigsten Bedingungen:
  • Bildmaterial muss im FITS Format bereitgestellt werden
  • Sollte nur mit CCD Kameras gewonnen werden
  • DSLR Aufnahmen sind weniger geeignet, werden aber akzeptiert
  • Die Verwendung von Filtern aus dem Bereich der Photometrie wird empfohlen geht aber auch ohne
    (also B,V,U,R Filter oder der engbandige CN Filter, ist aber ein Spezialfilter für die Kometenfotografie)
  • Nachführung auf den Kometen bei der Aufnahme
  • keine Bildbearbeitung durchführen, max Dark/Flat Abzug. Es geht um wissenschaftl. verwertbare Daten und nicht um PrettyPics
  • empfohlenes FOV 10x10arcmin (geht auch zwei oder dreimal kleiner/größer) Was für ein Glück. Ich kann  ur mir ca 36x36 arcmin dienen.
Meine Wenigkeit hat schonmal den Einsatz des T21 in New Mexico vorbereitet. Soblad der Mond nicht mehr stört und das Wetter ok ist geht es los.

Ich werde hier meine (Miss)Erfolge posten. Wer Lust und Equipment hat kann ja auch sein Bestes hier einbringen.
Natürlich versuche ich aus den gewonnen Bildmaterial am Ende doch ein Pretty Picture zu erzeugen, das hänge ich mir dann an die Wand ;-)

Gruß
Ingo
Erfahrung und Mut zur Lücke!
Zitieren
#2
Schade, leider habe ich kleine CCD und einen passende Optik nebst Montierung zum Nachführen um die Kriterien zu erfüllen. Wink

Bei 45P muss man sich beeilen, weil dieser Komet Ende des Monats wieder die 12. Größenklasse überschreiten wird. 41P steht da deutlich günstiger, wenn das deutsche Wetter nicht wäre. Big Grin
Gruß & cs
Andreas
[Bild: schroedinger.png]
---
Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | Bresser Skylux 70/700mm | Fujinon 10x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600D / 100D / 6D


R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
Zitieren
#3
12. Größenklasse?  Da gehts mit den Teleskopen in New Mexico erstmal richtig los Tongue
Erfahrung und Mut zur Lücke!
Zitieren
#4
Bin auch raus aus dem Rennen Tongue ....DSLR   Big Grin
Der Weg ist das Ziel
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste