Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Den Pelikan mal neu bearbeitet
#1
Wieder etwas mit PI und PS rumgespielt und andere Farben gemacht. Diesmal auch weniger Sterne.

[Bild: ic5070-neubearbeitung-02032017.jpg]

Das war die alte Version:

[Bild: ic-5070-finale-version.jpg?w=1024]

S-II Kanal bei beiden künstlich erzeugt. Bei der alten weiß ich nicht mehr wie. Bei der Neuen sind es 88% H-Alpha und 66% O-III. Einfach nach Schnauze alles gemacht.
Zitieren
#2
In PI muss ich mich auch mal langsam reinarbeiten. Kann man denn nicht mal eine Bildbearbeitungssoftware programmieren, die logisch aufgebaut ist. PI ist ein gutes Negativbeispiel wie man es nicht macht.

Die Farbgebung sieht jetzt deutlich besser aus obwohl ich mich wundere, warum die Sterne jetzt orange sind.
Gruß & cs
Andreas
[Bild: schroedinger.png]
---
Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | Bresser Skylux 70/700mm | Fujinon 10x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600D / 100D / 6D


R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
Zitieren
#3
Big Grin Die mit den orangen Sternen ist die alte Version. Hmmmm. Mist. So richtig kann ich mich auch nicht entscheiden welche besser ist. Bei der neuen gefällt mir der gerade der obere Bereich am Kopf (?) besser. Der leuchtet jetzt mehr und wirkt lebendiger. An den Orangen Sternen hatte ich damals viel gespielt bis es so war. Zig mal mal die Farbgebung verändert. Ich fand das damals irgendwie schön. Unüblich für Schmalband. Wie es in der neuen Variante aussieht entspricht eher dem Bi-Color-Vorgehen. Aber ich habe dann noch in PS an der Farbgebung gespielt. Die übliche STernenfarbe in Bi-Color oder Hubble ist nicht ganz so mein Ding.

PI ist echt happig. Am besten komplett alles was man mit den gängigen Programmen macht ausblenden. Sich daran gewöhnen, dass man mit erst mit der Preview arbeitet. Die Filter sind ja eigentlich auch alle in Photoshop oder so auch vorhanden. Bei PI hat man nur noch mehr Regler um diese anzupassen. Mit Pixelmath ist wohl auch sehr viel möglich, aber da habe ich noch gar nix gemacht. Dafür sind andere Dinge ziemlich kompliziert. Eiersterne geht noch, aber Sterne entfernen ist ziemlich bäh. Da greife ich auf Straton lieber zurück.
Zitieren
#4
Hi Olli, 

gefällt mir sehr gut!
Was gleich auffällt, die Sterne sind nicht mehr so dominant, fast schon zur Nebensache geworden.
Dadurch kommt der Nebel mit seinen Strukturen sehr schön rüber.
Farblich passt es ganz gut, ich würde noch ein bisschen mehr Dynamik einhauchen.....ist aber Geschmacksache.




Speedy
Der Weg ist das Ziel
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Nordamerika, Pelikan und Schmetterling Astrofan80 4 2.893 17.08.2016, 09:54
Letzter Beitrag: Uchemnitz

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste