Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zeiss 100/1000 AS
#1
Hi Leute,
ein entfernter Verwander hat einen Zeiss 100/1000 AS seit , ich schätze mal, 20 Jahren im Schrank rumliegenHuh
Er möchte ihn jetzt verkaufen.
Seine Preisvorstellung 4000€, mit Stativ, elek. Nachführung und so wie ich ihn verstanden habe einen Okularrevover + Okulare.
Ob der Preis angemessen ist: kein Plan
Ich soll nur mal fragen ob Interesse da ist, mein Buget ist da nicht ausreichendBig Grin
Evtl. landet er sonst bei Ebay
Ich könnte den Konakt herstellen, halte mich aber aus allen anderen Details rausTongue

Grüße Uwe
NoName Triplett ED 102/714,
Orion Mak OMC 140/2000
ADM mit Nachführung
5er+7er+9er+11er Nagler T6
20er T2 Nagler
35er Panoptik
Meade 2x Barlow 140
UHC-S Baader
#2
Hi all,

also wenn ich mich recht entsinne war das AS Objektiv ein normales Fraunhofer.
Die APQ Objektive waren Apo's!

Der Preis ist damit meines Erachtens maßlo übertrieben.

cu Ingo
Erfahrung und Mut zur Lücke!
#3
(26.02.2013, 15:24)klingonio schrieb: Hi all,

also wenn ich mich recht entsinne war das AS Objektiv ein normales Fraunhofer.
Die APQ Objektive waren Apo's!

Der Preis ist damit meines Erachtens maßlo übertrieben.

cu Ingo

2000 bis 2500 € wäre ein realistisches Angebot für so'n Teil. Big Grin
Gruß & cs
Andreas
[Bild: schroedinger.png]
---
Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | Bresser Skylux 70/700mm | Fujinon 10x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600D / 100D / 6D


R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
#4
Hi,
na ja, der ging mit ohne Stativ und Nachführung für 2674€ rüber.
ebay

Egal,

Cs Uwe
NoName Triplett ED 102/714,
Orion Mak OMC 140/2000
ADM mit Nachführung
5er+7er+9er+11er Nagler T6
20er T2 Nagler
35er Panoptik
Meade 2x Barlow 140
UHC-S Baader
#5
(26.02.2013, 15:24)klingonio schrieb: also wenn ich mich recht entsinne war das AS Objektiv ein normales Fraunhofer.
Die APQ Objektive waren Apo's!

Hallo zusammen,

das AS-Objektiv (Astro-Spezial Objektiv) ist weder Apochromat noch Fraunhofer, sondern ein verbesserter Achromat mit Sonderglas zur Reduzierung des sekundären Spektrums und wurde deshalb von Zeiss als Halbapochromat bezeichnet. Es wurde 1926 von August Sonnefeld in Jena entwickelt. Als Frontlinse ist im AS ein Kurzflint (KzF2) mit annormalem Dispersionsverlauf verbaut. Die zweite Linse ist aus Bleikronglas (BK7). Der Bauart nach entspricht das AS-Objektiv dem Steinheil-Objektiv mit »Flint-vorraus« Anordnung. Beim Steinheil-Design (Zerstreuungslinse vorn) sind im Vergleich zum Fraunhofer-Design (Sammellinse vorn) die benötigten Krümmungsradien der Linsen kleiner (d.h. stärkere Linsenkrümmungen). Damit wird die Herstellung schwieriger und teurer. Allerdings ist die Korrektur der Bildfehler oft besser als bei einem vergleichbaren Fraunhofer.
Ein Steinheil-Design haben z.B. die Zeiss AS, Vixen FL oder Takahashi FC Objektive.
Ein Fraunhofer-Design haben z.B. die Zeiss C und E, Vixen ED oder Takahashi FS Objektive.
Es gibt ja neben der Restchromasie auch noch anderen Bildfehler. Zum Beispiel hat das AS-Objektiv eine asphärische Fläche, um dem Gauß-Fehler zu korrigieren. Deshalb hat es eine sehr gute sphärische Korrektur. Für mich ist das AS-Objektiv eines der genialsten Objektive überhaupt, auch wenn es nicht vollständig farbrein ist.

Hier noch der Vergleich Zeiss AS - APQ (aus einem älteren Carl Zeiss Jena - Prospekt)

[Bild: AS_APQ.jpg]

Viele Grüße
Ralf
#6
Hallo Ingo

Das Zeiss AS Objektiv ist ein Halb APO.
Es gibt zwar ein kleines Restspektrum,der aber so gut wie nicht Sichtbar ist.
Die Politur der Linsen ist sehr gut und die Sphärische Korrektur ist sogar teilweise besser als bei anderen Apos.
Was Kontrast usw. angeht wirst du zwischen einen AS oder Tele Vue Borg Vixen Takahashi keinen Unterschied sehen.
Markus Ludes hat öfters mal ein 100/1000 AS nur als Tubus für ca.3500-3700 Euronen Verkauft.
Ein 100/1000er As mit Montierung und vielleicht ein Okularrevolver und Zubehör für 4000 ist ein Vernünftiger Preis.
Aber nur wenn es eine 1b Monti istBig Grin
c.S. Mario
Zeiss AS 63/840
Takahashi TSA 102/816
Celestron 200/1000
Orion uk 250/1200

Celestron ADM
EQ6 Sky Scan

Tele Vue , Pentax , Vixen , Astronomik , Baader Planetarium

8x42 , 7x50 10x50

www.Südbrandenburger-Sternfreunde.de
#7
Hi Mario,

ok da lag ich wohl falsch, was den Fraunhofer angeht. Super Aufklärung Danke!

cs
Ingo
Erfahrung und Mut zur Lücke!
#8
HI Männers

Wir haben übrigens selber einen 100/1000 Zeiss AS im Verein.
Er dient als Leitrohr des 12,5 Zoll Astrografen von Intercon Spacetec.
Ich habe mir gerade erst Heute das Objektiv in der Sternwarte angesehen.
Nur als Leitrohr eigentlich viel zu schade wie ich finde.
c.S. Mario
Zeiss AS 63/840
Takahashi TSA 102/816
Celestron 200/1000
Orion uk 250/1200

Celestron ADM
EQ6 Sky Scan

Tele Vue , Pentax , Vixen , Astronomik , Baader Planetarium

8x42 , 7x50 10x50

www.Südbrandenburger-Sternfreunde.de


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Carl Zeiss Jena Dekarem 10x50 cordanium 2 9.274 16.08.2013, 11:47
Letzter Beitrag: Astrofan80

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste